Allgemeine Informationen

Der Weltverband des olympischen Boxens IBA bildet in eigener Regie Kampfrichter/innen aus. Die durch die IBA vergebenen Kampfrichterlizenzen gliedern sich ebenfalls in drei Stufen:

  • 1-Stern-IBA-Kampfrichter/in
  • 2-Stern-IBA-Kampfrichter/in
  • 3-Stern-IBA-Kampfrichter/in

Die IBA-Kampfrichterlizenz als oberste Ebene

Die oberste Stufe der Kampfrichterlaufbahn ist die IBA-Kampfrichterlizenz. Der Deutsche Boxsport-Verband kann besonders geeignete und bewährte internationale Kampfrichter/innen zu einer Ausbildung als IBA-Kampfrichter/in anmelden.

In einer theoretischen und praktischen Ausbildung durch die IBA werden die Kandidat/innen auf die Prüfung zur IBA-Kampfrichterlizenz vorbereitet. Dies geschieht auf den verschiedenen Kontinenten zumeist im am Rande internationaler Wettbewerbe.

Mit der IBA-Kamprichterlizenz darf man als Kampfrichter/in bei Boxveranstaltungen des Weltverbandes amtieren. Dies können Weltmeisterschaften in den verschiedenen Altersklassen oder von der IBA anerkannte große und wichtige Turniere sein.

IBA-Kampfrichter/innen werden auch bei den Olympischen Spielen und den vorhergehenden Qualifikationswettbewerben eingesetzt.