Im olym­pi­schen Box­sport steht der Schutz der Sport­le­rin­nen und Sport­ler im Mit­tel­punkt. Dafür sorgt eine Viel­zahl von Regeln. Die wesent­li­chen Bestim­mun­gen haben wir hier für Sie – geson­dert nach Alters­klas­sen und Geschlech­ter – zusam­men­ge­fasst (Stand 2020).

Box­sport­le­rin­nen und Box­sport­ler wer­den ärzt­lich streng überwacht:

  • Vor Auf­nah­me der Wett­kampf­tä­tig­keit wer­den die Sport­le­rin­nen und Sport­ler umfas­send auf ihre Box­taug­lich­keit unter­sucht. Ist das Ergeb­nis posi­tiv, wird »fit to box« wird in den Wett­kampf­pass eingetragen.
  • Nach 12 Mona­ten wird die­se Unter­su­chung wie­der­holt und das Ergeb­nis wie­der in den Wett­kampf­pass eingetragen.
  • Vor jedem Kampf wer­den die Sport­le­rin­nen und Sport­ler durch einen Arzt untersucht.
  • Wäh­rend des Kamp­fes beob­ach­tet ein Ring­arzt die Kämp­fe. Er kann den Kampf unter­bre­chen las­sen, um eine Kämp­fe­rin oder Kämp­fer zu unter­su­chen. Er kann einen Kampf auch abbre­chen lassen.

KOs kom­men im olym­pi­schen Box­sport sehr sel­ten vor. Bei der Welt­meis­ter­schaft der erwach­se­nen Män­ner 2019 in Russ­land wur­den von den ins­ge­samt 357 aus­ge­tra­ge­nen Kämp­fen nur gan­ze vier Kämp­fe durch KO ent­schie­den. Dies hat ver­schie­de­nen Grün­de. Im olym­pi­schen Boxsport

  • tref­fen in der Regel ähn­lich leis­tungs­star­ke Geg­ner auf­ein­an­der. Das macht die Kämp­fe nicht nur span­nend, son­dern auch aus­ge­wo­gen. Ein KO ist daher nicht leicht zu erzielen.
  • wird ein Kampf über drei Run­den aus­ge­tra­gen. Die Kämp­fer blei­ben über die­se Distanz in der Regel auf hohem Niveau angriffs- und ver­tei­di­gungs­fä­hig. Dass ein Sport­ler durch Erschöp­fung wehr­los wird, ist selten.
  • grei­fen die Ring­rich­ter viel frü­her ein, um einen erkenn­bar unter­le­ge­nen Sport­ler vor Ver­let­zun­gen oder einem KO zu schützen.

Kommt es den­noch zu einem KO durch Kopf­tref­fer, so wird eine Schutz­sper­re aus­ge­spro­chen. Der betref­fen­de Sport­ler darf in den kom­men­den Wochen kei­ne Wett­kämp­fe und kein wett­kampf­na­hes Trai­ning absol­vie­ren. Sein Wett­kampf­pass wird solan­ge ein­ge­zo­gen und erst wie­der frei­ge­ge­ben, wenn eine erneu­te ärzt­li­che Unter­su­chung Wett­kämp­fe wie­der erlaubt.

Schutzbestimmungen der Altersklasse U13 (Schüler)

Kampfverlauf
GeschlechtKampf­zeitmax. Anzäh­len
je Run­de bis RSC
max. Anzäh­len
je Kampf bis RSC
m3 x 1 Min.2. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC3. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC
w3 x 1 Min.2. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC3. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC
Ausrüstung
GeschlechtHand­schu­heKopf­schutzTief­schutzZahn­schutz
mGewicht 10 Unzenjajaja
wGewicht 10 Unzenjafrei­wil­ligja
Wettkampftätigkeit
GeschlechtMin­dest­ab­stand
zwi­schen Wett­kämp­fen
Maxi­ma­le Anzahl 
von Wett­kämp­fen je Jahr
m
  • 5 Tage
  • 7 Tage nach Tur­nie­ren mit 3 oder mehr Kämpfen
  • 12 Kämp­fe
    w
  • 5 Tage
  • 7 Tage nach Tur­nie­ren mit 3 oder mehr Kämpfen
  • 12 Kämp­fe

    Schutzbestimmungen der Altersklasse U15 (Kadetten)

    Kampfverlauf
    GeschlechtKampf­zeitmax. Anzäh­len
    je Run­de bis RSC
    max. Anzäh­len
    je Kampf bis RSC
    m3 x 1,5 Min.2. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC3. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC
    w3 x 1,5 Min.2. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC3. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC
    Ausrüstung
    GeschlechtHand­schu­heKopf­schutzTief­schutzZahn­schutz
    mGewicht 10 Unzenjajaja
    wGewicht 10 Unzenjafrei­wil­ligja
    Wettkampftätigkeit
    GeschlechtMin­dest­ab­stand
    zwi­schen Wett­kämp­fen
    Maxi­ma­le Anzahl 
    von Wett­kämp­fen je Jahr
    m
  • 5 Tage
  • 7 Tage nach Tur­nie­ren mit 3 oder mehr Kämpfen
  • 20 Kämp­fe
    w
  • 5 Tage
  • 7 Tage nach Tur­nie­ren mit 3 oder mehr Kämpfen
  • 20 Kämp­fe

    Schutzbestimmungen der Altersklasse U17 (Junioren)

    Kampfverlauf
    GeschlechtKampf­zeitmax. Anzäh­len
    je Run­de bis RSC
    max. Anzäh­len
    je Kampf bis RSC
    m3 x 2 Min.2. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC3. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC
    w3 x 2 Min.2. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC3. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC
    Ausrüstung
    GeschlechtHand­schu­heKopf­schutzTief­schutzZahn­schutz
    mGewicht 10 Unzenjajaja
    wGewicht 10 Unzenjafrei­wil­ligja
    Wettkampftätigkeit
    GeschlechtMin­dest­ab­stand
    zwi­schen Wett­kämp­fen
    Maxi­ma­le Anzahl 
    von Wett­kämp­fen je Jahr
    m
  • 5 Tage
  • 7 Tage nach Tur­nie­ren mit 3 oder mehr Kämpfen
  • nur Beach­tung der Mindestabstände
    w
  • 5 Tage
  • 7 Tage nach Tur­nie­ren mit 3 oder mehr Kämpfen
  • nur Beach­tung der Mindestabstände

    Schutzbestimmungen der Altersklasse U19 (Jugend)

    Kampfverlauf
    GeschlechtKampf­zeitmax. Anzäh­len
    je Run­de bis RSC
    max. Anzäh­len
    je Kampf bis RSC
    m3 x 3 Min.3. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC4. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC
    w3 x 3 Min.3. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC4. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC
    Ausrüstung
    GeschlechtHand­schu­heKopf­schutzTief­schutzZahn­schutz
    mGewicht 10 Unzenjajaja
    wGewicht 10 Unzenjafrei­wil­ligja
    Wettkampftätigkeit
    GeschlechtMin­dest­ab­stand
    zwi­schen Wett­kämp­fen
    Maxi­ma­le Anzahl 
    von Wett­kämp­fen je Jahr
    m
  • 4 Tage
  • bei Tur­nie­ren darf im Aus­nah­me­fall 2 Mal am Tag geboxt wer­den. In die­sem Fall ist ein Min­dest­ab­stand von 12 Stun­den einzuhalten.
  • nur Beach­tung der Mindestabstände
    w
  • 4 Tage
  • bei Tur­nie­ren darf im Aus­nah­me­fall 2 Mal am Tag geboxt wer­den. In die­sem Fall ist ein Min­dest­ab­stand von 12 Stun­den einzuhalten.
  • nur Beach­tung der Mindestabstände

    Schutzbestimmungen der Altersklasse Erwachsene

    Kampfverlauf
    GeschlechtKampf­zeitmax. Anzäh­len
    je Run­de bis RSC
    max. Anzäh­len
    je Kampf bis RSC
    m3 x 3 Min.3. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC7. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC
    w3 x 3 Min.3. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC4. Anzäh­len erzwingt Abbruch durch RSC
    Ausrüstung
    GeschlechtHand­schu­heKopf­schutzTief­schutzZahn­schutz
    m
  • bis 63 kg: Gewicht 10 Unzen
  • über 63 kg: Gewicht 12 Unzen
  • neinjaja
    wGewicht 10 Unzenjafrei­wil­ligja
    Wettkampftätigkeit
    GeschlechtMin­dest­ab­stand
    zwi­schen Wett­kämp­fen
    Maxi­ma­le Anzahl 
    von Wett­kämp­fen je Jahr
    m
  • 1 Tag
  • bei Tur­nie­ren darf im Aus­nah­me­fall 2 Mal am Tag geboxt wer­den. In die­sem Fall ist ein Min­dest­ab­stand von 12 Stun­den einzuhalten.
  • nur Beach­tung der Mindestabstände
    w
  • 1 Tag
  • bei Tur­nie­ren darf im Aus­nah­me­fall 2 Mal am Tag geboxt wer­den. In die­sem Fall ist ein Min­dest­ab­stand von 12 Stun­den einzuhalten.
  • nur Beach­tung der Mindestabstände