Der Deut­sche Box­sport-Ver­band e. V. (DBV) ist ein ein­ge­tra­ge­ner, gemein­nüt­zi­ger Ver­ein und orga­ni­siert und för­dert als natio­na­ler Spit­zen­sport­ver­band das olym­pi­sche Boxen in Deutschland.

Mitglied im DOSB

Er ist Mit­glied im Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bund (DOSB), dem euro­päi­schen Box­ver­band EUBC (Euro­pean Boxing Con­fe­de­ra­ti­on) und dem Welt­ver­band AIBA (Asso­cia­ti­on Inter­na­tio­na­le de Boxe Ama­teu­re, engl.: Inter­na­tio­nal Boxing Association).

Dem Ver­band sind 17 Lan­des­ver­bän­de mit 886 Ver­ei­nen und 78.897 Mit­glie­dern ange­schlos­sen (Stand: 1. Janu­ar 2019). Der Sitz und die Geschäfts­stel­le des DBV befin­den sich in Kas­sel (Hes­sen).

Zuständig für Regeln

Als Grund­la­ge von Wett­kämp­fen im olym­pi­schen Box­sport in Deutsch­land erlässt und über­wacht der DBV ein Regel­werk, dass sich mit gering­fü­gi­gen natio­na­len Modi­fi­ka­tio­nen aus den Regeln des Welt­ver­ban­des AIBA ablei­tet. Für die Lei­tung und Bewer­tung von Wett­kämp­fen bil­det er Kampf­rich­ter aus.

Im Rah­men des Lizen­zie­rungs­mo­dells des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des (DOSB) bil­det der DBV Trai­ner der Lizenz­stu­fen B und A aus. Dar­über­hin­aus bil­det der DBV Kampf­rich­ter aus.

Ausrichter der jährlichen deutschen Meisterschaften

Der DBV rich­tet die jähr­li­chen deut­schen Meis­ter­schaf­ten in den Alters­klas­sen Erwach­se­ne, U22, U19, U18, U17 und U15 aus und orga­ni­siert die Boxbundesliga.

Aus den Rei­hen der ihm ange­schlos­se­nen Boxe­rin­nen und Boxer ent­sen­det er nach erfolg­rei­cher Qua­li­fi­ka­ti­on in inter­na­tio­na­len Wett­be­wer­ben die Box­sport­le­rin­nen und Box­sport­ler der deut­schen Olympiamannschaft.

In sei­ner sport­li­chen Arbeit unter­wirft sich der DBV als Mit­glieds­ver­band des DOSB den Richt­li­ni­en und Kon­trol­len der Natio­na­len Anti­do­ping-Agen­tur NADA.

Staatliche Förderung

Boxen in der Form, wie es vom Deut­schen Box­sport-Ver­band betrie­ben und orga­ni­siert wird, ist Teil der olym­pi­schen Sport­fa­mi­lie. Die Arbeit des DBV, sei­ner Lan­des­ver­bän­de und der ange­schlos­se­nen Ver­ei­ne wird daher im Rah­men der hier übli­chen Umfän­ge von der öffent­li­chen Hand geför­dert und unterstützt.