Die Wett­kampf­be­stim­mun­gen des Deut­schen Box­sport-Ver­ban­des schrei­ben vor, dass das Trai­ning in Box­sport­ver­ei­nen von lizen­zier­ten Trainer/innen ange­lei­tet wer­den muss. Außer­dem dür­fen nur lizen­zier­te Trainer/innen Sportler/innen bei Wett­kämp­fen in der Rin­ge­cke coachen.

Als Mit­glieds­ver­band des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des (DOSB) wer­den die Trainer/innen nach den Richt­li­ni­en des vier­stu­fi­gen Lizen­zie­rungs­mo­dell des DOSB auge­bil­det und geprüft.

Der DOSB gibt dabei die quan­ti­ta­ti­ven und inhalt­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen der Trainer/innenausbildung vor, die der Deut­sche Box­sport-Ver­band als zustän­di­ger Sport­fach­ver­band mit box­sport­spe­zi­fi­schen Inhal­ten füllt und dann durchführt.

Erfah­ren Sie mehr zu den ver­schie­de­nen Trai­ner­li­zen­zen im Box­sport und den Aus­bil­dun­gen hier: