Der Weltverband des olympischen Boxsports AIBA (International Boxing Association) bietet ein eigenes Ausbildungsprogramm für Trainer/innen an. Die Ausbildungen werden in unregelmäßigen Abständen wechselnden Staaten der Welt durchgeführt.

Ähnlich wie bei den Trainer/innenausbildungen im System des DOSB (C-Lizenz, B-Lizenz, A-Lizenz) sind auch die Trainer/innenlizenzen der AIBA abgestuft: Es gibt 1-Stern-Lizenzen, 2-Sterne-Lizenzen und 3-Sterne-Lizenzen. AIBA-Trainer/innenlizenzen sind die Voraussetzung, um bei den Wettbewerben der AIBA (Weltmeisterschaften, Olympische Spiele) am Ring sekundieren zu dürfen.

Die nationalen Boxverbände melden besonders befähigte Trainer/innen bei der AIBA zu den Ausbildungen an, die in der Regel eine Woche dauern und mit einer Prüfung abgeschlossen werden.