U19-WM: Schü­ne­mann holt die drit­te Silbermedaille

DBV-Team kehrt mit drei Silbermedaillen zurück

Zwei Sil­ber­me­dail­len waren die Aus­beu­te des ers­ten Final­ta­ges der U19-Welt­meis­ter­schaf­ten in Spa­ni­en: Chr­i­s­ovalan­tou Kout­sochris­tou (bis 54 kg) und Asya Ari (Gewichts­klas­se bis 57 kg) konn­ten das Tur­nier als zweit­bes­te Ath­le­tin­nen ihrer Gewichts­klas­se been­den. Car­lot­ta Schü­ne­mann (Gewichts­klas­se bis 66 kg) hat­te am zwei­ten Final­tag des Wett­be­werbs (26.11.) noch die Chan­ce auf den letz­ten Schritt ganz nach oben auf das Siegerpodest.

Kasa­chin zwingt pha­sen­wei­se in den Ringkampf

Für die­sen Schritt auf die obers­te Stu­fe des Trepp­chens wäre ein Sieg über die Kasa­chin Bakyt Sei­dish erfor­der­lich gewe­sen. Lei­der soll­te dies nach einer ful­mi­nan­ten Tur­nier­leis­tung der Deut­schen mit drei vor­an­ge­gan­ge­nen Sie­gen an die­sem Sams­tag (26.11.) schluss­end­lich nicht gelin­gen. Nach einer schö­nen und nur knapp für die Kasa­chin gewer­te­ten Auf­takt­run­de gelang es Bakyt Sei­dish Car­lot­ta Schü­ne­mann immer mehr einen Ring­kampf auf­zu­zwin­gen. Dies erschwer­te es der Deut­schen, eine eige­ne Linie zu ent­wi­ckeln. Zudem muss­te Car­lot­ta Schü­ne­mann in der zwei­ten Run­de noch eine eini­ger­ma­ßen über­ra­schen­de Ver­war­nung wegen Kopf­sto­ßes hin­neh­men. Der damit ver­bun­de­ne Punkt­ab­zug mach­te die Sache nicht leich­ter. Im letz­ten Durch­gang soll­te es dann nicht mehr gelin­gen, den Kampf noch ein­mal zu dre­hen. Als die Run­den­glo­cke das Gefecht been­de­te, hat­ten vier der fünf Punkt­rich­ter die Kasa­chin in Füh­rung und einer Unent­schie­den gewer­tet. Im Ergeb­nis bedeu­te­te dies aber immer­hin die drit­te Sil­ber­me­dail­le für das Team des Deut­schen Box­sport-Ver­ban­des. Damit ist amt­lich: Auch im Wel­ter­ge­wicht bis 66 kg der Alters­klas­se U19 kommt die aktu­ell zweit­bes­te Boxe­rin der Welt aus Deutschland.

Die­se drit­te Sil­ber­me­dail­le been­det eine aus deut­scher Sicht erfolg­rei­che Welt­meis­ter­schaft ab. Dabei waren es in Spa­ni­en die Frau­en, die für die Medail­len­bi­lanz erfolg­reich die Ver­ant­wor­tung übernahmen.


Ergeb­nis­se der 2. Fina­le am 26.11.2022 mit deut­scher Beteiligung

  • Bakyt Sei­dish (KAZ, rot) vs. Car­lot­ta Schü­ne­mann (GER, blau)
    Fina­le in der Gewichts­klas­se bis 66 kg (w).
    3. Kampf der Veranstaltung.
    Car­lot­ta Schü­ne­mann unter­liegt nach Punk­ten mit 4:0 Punktrichterstimmen.
    Car­lot­ta Schü­ne­mann been­det das Tur­nier mit der Silbermedaille.

Live­stream

Auf dem You­Tube­ka­nal der IBA sind sämt­li­che Ver­an­stal­tun­gen der WM nachzusehen: