DBV-Sportdirektor Michael Müller wird AIBA Competitions Committee leiten

DBV in einem der wichtigsten AIBA-Gremien leitend vertreten

Nach der Wahl des neuen AIBA-Präsidenten Umar Kremlev wurden im Weltverband im Rahmen des Reformprozesses mit dem Marketing Committee, dem Competitions Committee, dem Refereeing and Judging Committee, dem Coaches Committee, dem Champions & Veterans Committee, dem Women’s Committee und dem Medical & Anti-doping Committee sieben neue Komitees gegründet.

Zum Vorsitzenden des wichtigen Competitions Committee wurde der Sportdirektor des Deutschen Boxsport-Verbandes Michael Müller gewählt. Dieses Komitee ist im Weltverband zuständig für die Steuerung des Wettkampfbetriebes und befasst sich damit also mit einer der Kernaufgaben der AIBA.

DBV-Präsident Erich Dreke bewertete das Engagement im Weltverband mit folgenden Worten:

Wir glauben von dieser wichtigen Position aus einen Beitrag leisten zu können, den Weltverband völlig zu reformieren, sowohl personell als auch wirtschaftlich und vor allen Dingen auch mit einem fairen und transparenten Referee und Judge System völlig zu erneuern. Von daher meinen wir, dass dieser Schritt der richtige Weg ist, um schnellstmöglich die derzeit noch bestehende Suspendierung der AIBA durch das IOC wieder aufzuheben.