BC Traktor Schwerin wird Mannschaftsmeister 2019/2020

DBV vergab Titel trotz vorzeitig beendeter Ligasaison

(Bild: BC Traktor Schwerin)

Die Bundesligasaison 2019/2020 hat trotz ihres coronabedingten vorzeitigen Abbruchs nun einen Mannschaftsmeister. Der BC Traktor Schwerin darf sich nach einem erfolgreichen Saisonverlauf über diesen Titel freuen.

Tabellenführer wird Meister

Der Traditionsverein aus Mecklenburg-Vorpommern war zum Zeitpunkt des unausweichlichen Saisonendes Tabellenführer der Bundesliga und hatte sich als erster der sieben Ligavereine einen Platz im Halbfinale gesichert.

Ligaausschuss entschied in schwieriger Situation

Ligakoordinator Detlef Jentsch erlätert die Entscheidung des Ligaausschusses: »Natürlich hätten alle Vereine gerne die Saison zuende geboxt. Es ist unbefriedigend, wenn die Entscheidung am grünen Tisch fallen muss statt im Boxring. Aber Schwerin führte die Tabelle mit deutlichem Abstand an, und so war diese Entscheidung aus Sicht des Ligaausschusses die einzige Möglichkeit, die Saison wenigstens mit einem Mannschaftsmeister abzuschließen.«

Traditionsverein der ehemaligen DDR

Der aktuelle Mannschaftsmeister BC Traktor Schwerin unter dem Cheftrainer Sebastian Zbik kann auf eine lange Boxtradition zurückblicken: Zu DDR-Zeiten gewann er bereits 17 mal den dortigen Liga-Wettbewerb. In der Saison 2017/2018 trat der Club aus der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns erstmalig in der DBV-Liga an.