Rücktritt des Kampfrichterobmanns des DBV

Erich Dreke und Gerd Wille übernehmen die Aufgaben bis auf weiteres

Der geschäfts­füh­ren­de Vor­stand des DBV gibt bekannt, dass der Kampf­rich­te­r­ob­mann des DBV, Herr Klaus Kai­bach, auf per­sön­li­chen Wunsch im bes­ten bei­der­sei­ti­gem Ein­ver­neh­men sein Amt zur Ver­fü­gung stellt.

Bis auf wei­te­res wer­den der Prä­si­dent des DBV, Herr Dre­ke, und der Kampf­rich­te­r­ob­mann des Box­sport­ver­ban­des des Lan­des Bran­den­burg, Herr Gerd Wil­le, die Funk­ti­on gemein­sam ausüben.

Wir dan­ken Herrn Kai­bach aus­drück­lich für sei­ne Arbeit und für sei­ne Inspi­ra­ti­on und wün­schen ihm per­sön­lich alles Gute.