TOKYO2020: Ammar Riad Abduljabbar unterliegt im Viertelfinale

Der Weltmeister aus Russland setzt sich gegen den Deutschen durch

Im Viertelfinale des olympischen Boxturniers musste sich Ammar Riad Abduljabbar heute in Tokyo mit dem haushohen Favoriten in dieser Gewichtsklasse vergleichen, dem Russen Muslim Gadzhimagomedov.

Abduljabbar, der als der Boxer mit der kürzeren Reichweite angriffslustig nach vorne drückte und mit guten Meidbewegungen überzeugte, konnte den amtierenden Weltmeister jedoch letztlich nicht niederkämpfen. Der Gegner aus Russland hielt mit einer schnellen Führhand gut die Distanz und konnte so die Punktrichter von sich überzeugen. Die drei Runden gingen mit 4:1, 5:0 und 5:0 an den Weltmeister in der roten Ecke, der mit diesem einstimmigen 5:0 Punktsieg ins Halbfinale des Turniers einrückte.

Mit dieser Niederlage im Viertelfinale verfehlt Ammar Riad Abduljabbar Edelmetall um nur einen Sieg und scheidet trotz seiner kämpferischen Leistung nun als letzter Boxer des deutschen Teams aus dem Turnier aus.