Olympiaqualifikation: Boxturnier in London abgebrochen

Corona erzwang Abbruch am dritten Tag

Das europäische Olympiaqualifikationsturnier der »Boxing Task Force« des IOC ist Opfer der Corona-Pandemie geworden. Am dritten Turniertag entschieden die Ausrichter, das Turnier in London abzubrechen: Die Rahmenbedingungen des Wettbewerbs sowie der Rückreisemöglichkeiten beteiligter Teams und Mitarbeiter waren zu unsicher geworden.

DBV-Team mit 3 Siegen in 7 Kämpfen

Bis zum Turnierabbruch am Sonntag, den 16. März hatten sieben Boxsportlerinnen und Boxsportler des Deutschen Boxsport-Verbandes in der Copper-Box-Arena im Ring gestanden. In den sieben Gefechten konnte die deutsche Mannschaft drei Siege und vier Niederlagen verbuchen.

Hamsat Shadalov hat sein Ticket für Tokyo lösen können

Für Hamsat Shadalov, der sich in der Gewichtsklasse bis 57 kg mit Anton Charnamaz aus Weißrussland vergleichen musste, bedeutete der Sieg bereits das Ticket für Tokyo 2020. Ausgeschieden sind Maya Kleinhans, Ursula Gottlob, Kastriot Sopa und Ibragim Bazuev.

Kann es im Mai weitergehen?

Das europäische Qualifikationsturnier soll nach den Vorstellungen der »Boxing Task Force« im Mai mit dem Stand seines Abbruchs fortgesetzt werden. Dann werden auch die restlichen Boxerinnen und Boxer des deutschen Teams wieder um die Fahrkarten zu den Olympischen Spielen boxen.


Samstag, 14.03.2020 (Tag 1):

  • Frauen bis 60 kg:
    Maya Kleinhans verliert nach Punkten mit 3:2 Kampfrichterstimmen
    gegen Donjeta Sadiku aus dem Kosovo.
  • Männer bis 52 kg:
    Hamza Touba gewinnt nach Punkten mit 4:1 Kampfrichterstimmen
    über Manuel Cappai aus Italien.
  • Frauen bis 51 kg:
    Ursula Gottlob unterliegt nach Punkten mit 5:0 Kampfrichterstimmen
    gegen Giordana Sorrentino aus Italien.
  • Männer bis 57 kg:
    Hamsat Shadalov gewinnt nach Punkten mit 4:1 Kampfrichterstimmen
    über Kurt Walker aus Irland.

Sonntag, 15.03.2020 (Tag 2):

  • Männer bis 63 kg:
    Kastriot Sopa verliert nach Punkten mit 5:0 Kampfrichterstimmen
    gegen Tugrul Han Erdemir aus der Türkei.
  • Frauen bis 69 kg:
    Nadine Apetz siegt nach Punkten mit 5:0 Kampfrichterstimmen
    über Melis Yonuzova aus Bulgarien.
  • Männer bis 81 kg:
    Ibragim Bazuev unterliegt nach Punkten mit 4:1 Kampfrichterstimmen
    gegen Stepan Hrekul aus der Ukraine.