Letzte Vorbereitungen in Japan gehen zu Ende: Wechsel nach Tokyo steht bevor

Athlet*innen und Betreuer ab dem 20. Juli im olympischen Dorf

Der Count­down läuft: Am 23. Juli wer­den die Olym­pi­schen Som­mer­spie­le in Tokyo offi­zi­ell eröff­net. Doch das deut­sche Box­sport-Team ist schon seit eini­gen Wochen in Japan. In einem letz­ten Tra­nings­la­ger berei­ten sich Ham­sat Shada­low, Nadi­ne Apetz und Ammar Riad Abdul­jab­bar seit Ende Juni auf das olym­pi­sche Box­tur­nier vor.

Das Phoe­nix Sea­gaia Resort Hotel im japa­ni­schen Küs­ten­ort Miya­za­ki wur­de als Stand­ort für das letz­te Trai­nings­la­ger gewählt. Hier akkli­ma­ti­siert sich das Team und holt sich im Trai­nings­la­ger mit ande­ren Natio­nal­teams den letz­ten Fein­schliff vor dem Turnier.

Die Olym­pi­schen Spie­le ver­lan­gen den Athlet*innen (aber auch dem Team von Trai­nern und Betreu­ern) Höchst­leis­tun­gen ab. Ange­sichts der Zeit­un­ter­schie­de zu Euro­pa und der kli­ma­ti­schen Bedin­gun­gen im japa­ni­schen Som­mer (es ist dort heiß und feucht) kommt der Anpas­sung der Sportler*innen und des Betreu­er­teams daher eine wich­ti­ge Rol­le zu.

Mar­tin Vol­ke (Leis­tungs­s­port­re­fe­rent des Deut­schen Box­sport-Ver­ban­des und Team Mana­ger der DBV-Aus­wahl) hat­te bereits 2017 mit den Vor­be­rei­tun­gen begon­nen und nach einem geeig­ne­ten Ort für das letz­te Trai­nings­la­ger gesucht. Die Wahl fiel schließ­lich auf das Phoe­nix Sea­gaia Resort Hotel im japa­ni­schen Küs­ten­ort Miya­za­ki, des­sen Kon­fe­renz­be­reich kur­zer­hand zu mit Box­rin­gen und Gerä­ten zu einem voll­wer­ti­gen Box­gym umge­baut wurde.

Am Trai­nings­la­ger des DBV nah­men die Natio­nal­teams der USA, Frank­reichs, Irlands, der Nie­der­lan­de und Aus­tra­li­ens teil. Das erlaub­te gute Sparringspaarungen.

Da ein Trai­nings­la­ger ohne pas­sen­de Trai­nings­part­ner natür­lich kei­nen wirk­li­chen Sinn macht, konn­ten die Natio­nal­teams der USA, Frank­reichs, Irlands, der Nie­der­lan­de und Aus­tra­li­ens zur Teil­nah­me an die­ser Maß­nah­me des DBV gewon­nen wer­den. Dies ermög­lich­te unse­ren Athlet*innen und ihren Sportfreund*innen der teil­neh­men­den Mann­schaf­ten eine gute Vor­be­rei­tung auf die bevor­ste­hen­den Auf­ga­ben im Ring.

Das Trai­nings­la­ger ist nun fast been­det. Am 20. Juli fliegt das DBV-Team von Miya­za­ki aus in die japa­ni­sche Haupt­stadt Tokyo und bezieht die Unter­künf­te im olym­pi­schen Dorf, wo es in Nach­bar­schaft mit den ande­ren Athlet*innen des »Team Deutsch­land« die letz­ten Tage vor dem Start der Wett­be­wer­be ver­brin­gen wird.

Am 20. Juli wech­selt das Team von Miya­za­ki in die japa­ni­sche Haupt­stadt Tokyo und bezieht ihr Quar­tier im olym­pi­schen Dorf.

Das Team des DBV für Tokyo