Letzte Vorbereitungen in Japan gehen zu Ende: Wechsel nach Tokyo steht bevor

Athlet*innen und Betreuer ab dem 20. Juli im olympischen Dorf

Der Countdown läuft: Am 23. Juli werden die Olympischen Sommerspiele in Tokyo offiziell eröffnet. Doch das deutsche Boxsport-Team ist schon seit einigen Wochen in Japan. In einem letzten Traningslager bereiten sich Hamsat Shadalow, Nadine Apetz und Ammar Riad Abduljabbar seit Ende Juni auf das olympische Boxturnier vor.

Das Phoenix Seagaia Resort Hotel im japanischen Küstenort Miyazaki wurde als Standort für das letzte Trainingslager gewählt. Hier akklimatisiert sich das Team und holt sich im Trainingslager mit anderen Nationalteams den letzten Feinschliff vor dem Turnier.

Die Olympischen Spiele verlangen den Athlet*innen (aber auch dem Team von Trainern und Betreuern) Höchstleistungen ab. Angesichts der Zeitunterschiede zu Europa und der klimatischen Bedingungen im japanischen Sommer (es ist dort heiß und feucht) kommt der Anpassung der Sportler*innen und des Betreuerteams daher eine wichtige Rolle zu.

Martin Volke (Leistungssportreferent des Deutschen Boxsport-Verbandes und Team Manager der DBV-Auswahl) hatte bereits 2017 mit den Vorbereitungen begonnen und nach einem geeigneten Ort für das letzte Trainingslager gesucht. Die Wahl fiel schließlich auf das Phoenix Seagaia Resort Hotel im japanischen Küstenort Miyazaki, dessen Konferenzbereich kurzerhand zu mit Boxringen und Geräten zu einem vollwertigen Boxgym umgebaut wurde.

Am Trainingslager des DBV nahmen die Nationalteams der USA, Frankreichs, Irlands, der Niederlande und Australiens teil. Das erlaubte gute Sparringspaarungen.

Da ein Trainingslager ohne passende Trainingspartner natürlich keinen wirklichen Sinn macht, konnten die Nationalteams der USA, Frankreichs, Irlands, der Niederlande und Australiens zur Teilnahme an dieser Maßnahme des DBV gewonnen werden. Dies ermöglichte unseren Athlet*innen und ihren Sportfreund*innen der teilnehmenden Mannschaften eine gute Vorbereitung auf die bevorstehenden Aufgaben im Ring.

Das Trainingslager ist nun fast beendet. Am 20. Juli fliegt das DBV-Team von Miyazaki aus in die japanische Hauptstadt Tokyo und bezieht die Unterkünfte im olympischen Dorf, wo es in Nachbarschaft mit den anderen Athlet*innen des »Team Deutschland« die letzten Tage vor dem Start der Wettbewerbe verbringen wird.

Am 20. Juli wechselt das Team von Miyazaki in die japanische Hauptstadt Tokyo und bezieht ihr Quartier im olympischen Dorf.

Das Team des DBV für Tokyo